Montag, 31. Oktober 2011

Award 5

Ich habe nicht einmal, sondern zweimal den Best Blog Award bekommen. Einmal von Chrisi und wiedermal von Hanna.
1. Verlinke die Person, von der du den Award bekommen hast.
2. Schreibe 7 Dinge über dich.
3. Reiche den Award an 10 andere Blogger weiter.

1. hab ich gemacht.
2.
-Ich habe über 100 Bücher und will immer mehr
-Ich sollte sparsamer mit meinem Geld sein
-Ich gehe hoffentlich ein halbes Jahr nach Neuseeland
-mein englisch ist nicht so gut wie man jetzt glaubt
-Ich bin auf einer Waldorfschule
-Ich bin leicht süchtig nach süßem
-Ich lese mehr als ich Hausaufgaben mache

3. Das wird schwer
1 ...just another bookaholic...
2 always fshionable
3 Amelie's Rezensionen
4 Books & Senses
5 Collection of Bookmarks
6 Notizen der Bücherdiebin
7 Vanessas Bücherecke
8 und ich
9 finde das
10 reicht

Ich haffe ihr habt den alle noch nicht.

Beim schreiben dieses Post habe ich den Award auch nochmal von Vera bekommen und später jetzt auch noch von Liss.

Schönen Abend noch Bea

Happy Halloween und Infos

Erstmal wünsche ich euch allen ein tolles Halloween, was auch immer ihr machen werdet, hat sich jemand nach Kai Meyers Aufrufals Arkadier oder Hybrid verkleidet?

Jetzt zu den Infos.
Der Gewinnspielbotton ist da (siehe Links).

Ich mache seit heute, 3 Wochen lan Praktikum und zwar in einer Buchhandlung, deswegen werden sich die Rezensionen sich vielleicht ein wenig verändern und/oder ich werde weniger oder sogar mehr schreiben, wir werden es sehen.

Auserdem habe ich einen Award bekommen, werde noch einen Post dazu schreiben.


Schönen Tag noch Bea

Sonntag, 30. Oktober 2011

Gewinnspiel 50 Leser

66% haben für Evermore-Die Unsterblichen gestimmt, somit werde ich dieses Buch verlosen (es könnte leichte Gebrauchspuren haben)


Wer mitmachen will postet auf seinem Blog, das es dieses Gewinnspiel gibt und schreibt einen Text dazu wie wertvoll einem die Unsterblichkeit sei und was man dafür machen würde. Bitte den Link dazu an die gleich genannte E-Mail Adresse schicken.
Wer keinen Blog hat schreibt mir nur eine Mail an lwielesen@web.de

Durch den Post und die Mail nehmt ihr am Gewinsspiel teil, ihr habt bis Donnerstag, den 7.11 Zeit euch anzumelden.

Hier der Klappentext zum Gewinnerbuch:
Ever ist sechzehn Jahre alt, als sie ihre gesamte Familie bei einem Autounfall verliert – sie überlebt als Einzige. Seither ist sie in sich gekehrt und kapselt ihre verletzte Seele von der Außenwelt ab. Alles ändert sich jedoch, als sie Damen zum ersten Mal in die Augen blickt. Denn Damen sieht nicht nur verdammt gut aus, er hat etwas, was Ever zutiefst berührt. Aber irgendetwas an ihm irritiert sie. Seitdem sie dem Tod so nahe war, besitzt sie nämlich die einzigartige Fähigkeit, die Gedanken der Menschen um sie herum hören und ihre Aura sehen zu können. Doch nicht so bei Damen: Er scheint diese Gabe auf mysteriöse Weise außer Kraft zu setzen. Sie sieht und hört nichts – für sie ein untrügliches Zeichen, dass Damen eigentlich tot sein müsste. Er wirkt aber alles andere alles leblos, und am liebsten würde Ever sich nie mehr von seinem warmen Blick lösen. Wenn sie sich nur nicht ständig fragen müsste, wer er eigentlich ist und was er ausgerechnet von ihr will …


Ich freue mich über viele Teilnehmer und wünsche euch viel Glück.

Teilnehmer:
Jenina  Weggenman
Allison Larius
Anna Wienecke

Samstag, 29. Oktober 2011

3/5 Rubinrot

Robinrot Liebe geht durch alle Zeiten von Kerstin Gier

Allgemein:
Ab 13 Jahren
Gebunden mit Umschlag
352 Seiten
ISBN 978-3-401-06334-815,59 € [D]

Inhalt:
Gwendolyn lebt in keiner ganz normalen Familie, in ihrer Familie gibt es ein Geheimnis, was schon seit Jahrhunderten existiert. Zu diesem Geheimnis gehört auch eine Gabe oder ein Fluch, so wie man es sehen will. Aber eins ist klar, verliebe dich am besten nicht zwischen den Zeiten...

Ich denke über das Buch:
Ich habe den ersten Teil gelesen weil so viele davon geschwärmt haben. Robinrot ist der erste Teil der Liebe-geht-durch-alle-Zeiten-Reihe, auch bekannt und Edelsteinreihe, weil Teil 2 und Teil 3 Saphirblau und Smaragdgrün heißen.
Von der Autorin gibt es noch viele Kinder- und Jugendbücher, wie z. B. "Für jede Lösung ein Problem"

Anfangen tut es 1912 und in diesem Jahr endet es auch wieder, mit Lucy und Paul, beide Kapitel versteht man erst im laufe des Buches.
Zeitreisen, darum geht es in diesem Buch und Intrigen, durch alle. Wie wichtig Freundschaft und dadurch auch Vertrauen ist und ehrlich zu sein.
Gwen hat eine beste Freundin, Leslie und vor dieser hat sie kein einziges Geheimnis, auch nicht das mit dem Zeitreisegeheimniss, alles vertraut sie ihr an, auch was dann mit ihr passiert und wo sie landet. Denn die Zeitreisende ist nicht ihre Cousine wie alle gedacht haben, sondern sie ist die Zeitreisende, die letzte von 12.
Das alles ist ziemlich hervohersehbar, das Gwen das Gen hat und nicht Charlotte, die dafür ausgebildet wurde. Sie muss noch alles lernen und man kann ihr nicht vertrauen. Der andere Zeitreisende Gideon, sieht natürlich super aus und nicht nur Charlotte ist in ihn verliebt.Alles ganz vorhersehbar, trotzdem aber schön.
 Alle Figuren sind voll durchdacht, obwohl man sie manchmal nicht versteht, weil man nur Gwenns Wahrnehmung kennt. Man fragt sich also manchmal, wie kann das sein?
Es gibt viele peinliche Stellen und es versinkt im Kitsch und dadurch kann man nicht wenig vorhersehen, trozdem wird man so manches mal schön überrauch oder auch unschön.
Das Buch ist so geschrieben als wäre alles schon passiert, nicht wie bei dem Film Back to the Future (wenn den jemand kennt)  wo wenn man dann aus der Vergangenheit kommt sich viel verändert hat. Wenn man den Schalter umlegt ist es einfach zu verstehen.

Fazit:
Ein Buch für alle die Kitsch nicht hassen.
Von mir nur 3 von 5 Punkten, weil ich Kitsch nicht so mag.


Zitat:
"Ich weiß nicht genau, welche Rolle du spielst, Mädchen, oder ob du überhaupt wichtig bist. Aber ich dulde nicht, dass man gegen meine Regeln verstößt. Das nur als Warnung. Hast du das verstanden?" Der Druck der Finger verstärkte sich.
Robinrot von Kerstin Gier, S. 252

Freitag, 28. Oktober 2011

Letzte Leseprobe

Es ist so weit, die letzte Leseprobe zum Gewinnspiel, der Splitterherz-Triologie ist online. Zur Seite geht es hier. Gewinnne könnt ihr alle 3 Bücher von Bettina Belitz signiert.
Hier noch mal alles Klappentexte:

Splitterherz:
Es gibt genau einen Grund, warum Elisabeth Sturm nicht mit fliegenden Fahnen vom platten Land zurück nach Köln geht, und dieser Grund heißt Colin. Der arrogante, unnahbare, aber leider auch äußerst faszinierende Colin gibt Ellie ein Rätsel nach dem anderen auf, und obwohl sie sich mit aller Macht dagegen wehrt, kann sie sich seiner Ausstrahlung nicht entziehen. Bald muss Ellie einsehen, dass Colin viel mehr mit ihrer Familie verbindet, als sie sich je vorstellen könnte. Ihr Vater Leo verbirgt ein Geheimnis, das ihn und Colin zu erbitterten Gegnern macht und das Ellie in tödliche Gefahr bringt. Dass sie mit ihren seltsamen nächtlichen Träumen den Schlüssel zu dem Rätsel in der Hand hält, begreift Ellie erst, als ihre Gefühle für Colin alles zu zerstören drohen, was sie liebt.


Scherbenmond:
Längst ist der Sommer vergangen, der Elisabeth Sturm die Augen öffnete für die gefährliche Welt der Mahre, der Sommer, in dem sie sich in einen von ihnen verliebte. Seit Monaten ist Colin nun verschwunden und Ellie quält sich durch einen nicht enden wollenden Winter. Die Tage tröpfeln gleichförmig vor sich hin, in den Nächten dagegen wird Ellie von Albträumen heimgesucht, die sie verstört zurücklassen.
Um auf andere Gedanken zu kommen, quartiert Ellie sich bei ihrem Bruder in Hamburg ein. Doch sie erkennt Paul kaum wieder: Er wirkt erschöpft und gehetzt und scheint
etwas vor ihr zu verbergen. Je mehr sie in Pauls Welt eintaucht, desto deutlicher überkommt Ellie ein Gefühl der Bedrohung und plötzlich weiß sie nicht mehr, wem sie noch trauen kann. Sie ahnt nicht, dass ihre Sorge um Paul und ihre Liebe zu Colin sie tiefer verletzen könnten als der abgründigste Traum …


Dornenkuss:
Elisabeth Sturm hat am eigenen Leib erfahren, welche Gier, welche zerstörerische Kraft und welches Grauen in der Welt der Mahre lauern und doch hält sie an ihrer Liebe zu Colin fest. Erschöpft und bis ins Mark verletzt, fürchtet und ersehnt sie den Tag, an dem er zurückkehrt und sie sich auf die Jagd nach Tessa machen, der uralten Mahrin, die ihr Glück bedroht. In Italien hoffen sie, Tessa auf die Spur zu kommen und Hinweise auf Ellies verschollenen Vater zu erhalten. Fast gegen ihren Willen findet Ellie in der Hitze, dem Meer und der Kargheit des Landes die Ruhe, nach der sie sich seit Monaten sehnt, und dankbar gibt sie sich diesem neuen, freien Leben hin. Als von unerwarteter Seite ein Verbündeter auftaucht, scheinen die Antworten auf Ellies Fragen plötzlich greifbar. Aber je tiefer sie in das Geheimnis der Mahre eindringt, desto größer werden Ellies Zweifel: Ist selbst ihre Liebe nicht stark genug, um gegen Colins Hunger zu bestehen?

Montag, 24. Oktober 2011

2x 100 Lieblingsbücher

Viele schreiben grade eine Post über die 100 Lieblingsbücher Deutschlands, ich habe 2 verschiedene gefunden, Beide werde ich vorstellen.

Rot = gelesen
Grün = will ich lesen
Blau = Angefangen
Schwarz = nicht gelesen

Erste gefunden bei Sannys Passion for Reading:
1. Suzanne Collins - Die Tribute von Panem: Tödliche Spiele
2. Stephenie Meyer - Biss zum Morgengrauen
3. J. K. Rowling - Harry Potter und der Gefangene von Askaban
4. J. K. Rowling - Harry Potter und die Heiligtümer des Todes
5. Walter Moers - Die Stadt der träumenden Bücher
6. Michael Ende - Die unendliche Geschichte
7. J. R. R. Tolkien - Der Herr der Ringe: Die Gefährten
8. Markus Zusak - Die Bücherdiebin
9. Carlos Ruiz Zafon - Der Schatten des Windes
10. Cornelia Funke - Tintenherz
11. Ken Follet - Die Säulen der Erde
12. Kerstin Gier - Rubinrot
13. Daniel Glattauer - Gut gegen Nordwind
14. Jane Austen - Stolz und Vorurteil
15. Patrick Süßkind - Das Parfüm
16. J. K. Rowling - Harry Potter und der Stein der Weisen
17. Stephenie Meyer - Biss zum Ende der Nacht
18. J. K. Rowling - Harry Potter und der Orden des Phönix
19. Cassandra Clare - City of bones
20. Stephenie Meyer - Seelen
21. J. K. Rowling - Harry Potter und der Feuerkelch
22. Cecilia Ahern - P.S. Ich liebe Dich
23. J. R. R. Tolkien - Der Herr der Ringe: Die Rückkehr des Königs
24. Stephenie Meyer - Biss zum Abendrot
25. Simon Beckett - Die Chemie des Todes
26. Douglas Adams - Per Anhalter durch die Galaxis
27. Stieg Larsson - Verblendung
28. Marion Zimmer Bradley - Die Nebel von Avalon
29. Oscar Wilde - Das Bildnis des Dorian Gray
30. Ally Condie - Die Auswahl
31. Diana Gabaldon - Feuer und Stein
32. J. R. R. Tolkien - Der Herr der Ringe: Die zwei Türme
33. Donna W. Cross - Die Päpstin
34. Sebastian Fitzek - Die Therapie
35. Michael Ende - Momo
36. Khaled Hosseini - Drachenläufer
37. Kerstin Gier - Smaragdgrün
38. J. R. R. Tolkien - Der kleine Hobbit
39. Stieg Larsson - Verdammnis
40. Audrey Niffenger - Die Frau des Zeitreisenden
41. J. K. Rowling - Harry Potter und der Halbblutprinz
42. Stephenie Meyer - Biss zur Mittagsstunde
43. Antoine de Saint-Exupery - Der kleine Prinz
44. Dan Brown - Illuminati
45. Maggie Stiefvater - Nach dem Sommer
46. Astrid Lindgren - Ronja Räubertochter
47. Kerstin Gier - Saphirblau
48. Anna Gavalda - Zusammen ist man weniger allein
49. Frank Schätzing - Der Schwarm
50. Cody McFayden - Die Blutlinie
51. Noah Gordon - Der Medicus
52. Dan Brown - Sakrileg
53. Cassandra Clare - City of glass
54. Christopher Paolini - Eragon: Das Vermächtnis der Drachenreiter
55. Tess Gerritsen - Die Chirurgin
56. Arthur Golden - Die Geisha
57. Charlotte Bronte - Jane Eyre
58. Iny Lorentz - Die Wanderhure
59. Patrick Rothfuss - Der Name des Windes
60. Johann Wolfgang Goethe - Faust
61. Suzanne Collins - Die Tribute von Panem: Gefährliche Liebe
62. Daniel Glattauer - Alle sieben Wellen
63. Ursula Poznanski - Erebos
64. Antonia Michaelis - Der Märchenerzähler
65. Jodi Picoult - Beim Leben meiner Schwester
66. Sebastian Fitzek - Der Seelenbrecher
67. Umberto Eco - Der Name der Rose
68. Walter Moers - Die 13 1/2 Leben des Käpt`n Blaubär
69. Kerstin Gier - Die Mütter-Mafia
70. Kristin Cashore - Die Beschenkte
71. Stieg Larsson - Vergebung
72. Jostein Gaarder - Sofies Welt
73. Bettina Belitz - Splitterherz
74. Simone Elkeles - Du oder das ganze Leben
75. Friedrich Dürenmatt - Die Physiker
76. Nina Blazon - Faunblut
77. Akif Pirnicci - Felidae
78. Kai Meyer - Arkadien erwacht
79. Simon Beckett - Kalte Asche
80. Rebecca Gable - Das Lächeln der Fortuna
81. George Orwell - 1984
82. Isabel Abedi - Lucian
83. Cecila Ahern - Für immer vielleicht
84. Milan Kundera - Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins
85. J. K. Rowling - Harry Potter und die Kammer des Schreckens
86. Paulo Coelho - Veronika beschließt zu sterben
87. Bram Stoker - Dracula
88. P. C. & Christin Cast - Gezeichnet
89. John Boyne - Der Junge im gestreiften Pyjama
90. David Safier - Mieses Karma
91. Cody McFayden - Der Todeskünstler
92. Terry Pretchett - Gevatter Tod
93. Suzanne Collins - Die Tribute von Panem: Flammender Zorn
94. Anne Frank - Das Tagebuch der Anne Frank
95. Astrid Lindgren - Pippi Langstrumpf
96. Bernhard Schlink - Der Vorleser
97. Kerstin Gier - Für jede Lösung ein Problem
98. Christiana F. - Wir Kinder vom Bahnhof Zoo
99. Otfried Preußler - Krabat
100. Lauren Oliver - Wenn du stirbst zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie


Gelesen 45
Lesen will ich 25
Angefangen 2
Nicht gelesen 28

Die zweite Liste hab ich beim ZDF entdeckt:



1. Der Herr der Ringe, J.R.R. Tolkien
2. Die Bibel
3. Die Säulen der Erde, Ken Follett
4. Das Parfum, Patrick Süskind
5. Der kleine Prinz, Antoine de Saint-Exupéry
6. Buddenbrooks, Thomas Mann
7. Der Medicus, Noah Gordon
8. Der Alchimist, Paulo Coelho
9. Harry Potter und der Stein der Weisen, JK Rowling
10. Die Päpstin, Donna W. Cross
11. Tintenherz, Cornelia Funke
12. Feuer und Stein, Diana Gabaldon
13. Das Geisterhaus, Isabel Allende
14. Der Vorleser, Bernhard Schlink
15. Faust. Der Tragödie erster Teil, Johann Wolfgang von Goethe
16. Der Schatten des Windes, Carlos Ruiz Zafón
17. Stolz und Vorurteil, Jane Austen
18. Der Name der Rose, Umberto Eco
19. Illuminati, Dan Brown
20. Effi Briest, Theodor Fontane
21. Harry Potter und der Orden des Phönix, JK Rowling
22. Der Zauberberg, Thomas Mann
23. Vom Winde verweht, Margaret Mitchell
24. Siddharta, Hermann Hesse
25. Die Entdeckung des Himmels, Harry Mulisch
26. Die unendliche Geschichte, Michael Ende
27. Das verborgene Wort, Ulla Hahn
28. Die Asche meiner Mutter, Frank McCourt
29. Narziss und Goldmund, Hermann Hesse
30. Die Nebel von Avalon, Marion Zimmer Bradley
31. Deutschstunde, Siegfried Lenz
32. Die Glut, Sándor Márai
33. Homo faber, Max Frisch
34. Die Entdeckung der Langsamkeit, Sten Nadolny
35. Die unerträgliche Leichtigkeit des Seins, Milan Kundera
36. Hundert Jahre Einsamkeit, Gabriel Garcia Márquez
37. Owen Meany, John Irving
38. Sofies Welt, Jostein Gaarder
39. Per Anhalter durch die Galaxis, Douglas Adams
40. Die Wand, Marlen Haushofer
41. Gottes Werk und Teufels Beitrag, John Irving
42. Die Liebe in den Zeiten der Cholera, Gabriel Garcia Márquez
43. Der Stechlin, Theodor Fontane
44. Der Steppenwolf, Hermann Hesse
45. Wer die Nachtigal stört, Harper Lee
46. Joseph und seine Brüder, Thomas Mann
47. Der Laden, Erwin Strittmatter
48. Die Blechtrommel, Günter Grass
49. Im Westen nichts Neues, Erich Maria Remarque
50. Der Schwarm, Frank Schätzing
51. Wie ein einziger Tag, Nicholas Sparks
52. Harry Potter und der Gefangene von Askaban, JK Rowling
53. Momo, Michael Ende
54. Jahrestage, Uwe Johnson
55. Traumfänger, Marlo Morgan
56. Der Fänger im Roggen, Jerome David Salinger
57. Sakrileg, Dan Brown
58. Krabat, Otfried Preußler
59. Pippi Langstrumpf, Astrid Lindgren
60. Wüstenblume, Waris Dirie
61. Geh, wohin dein Herz dich trägt, Susanna Tamaro
62. Hannas Töchter, Marianne Fredriksson
63. Mittsommermord, Henning Mankell
64. Die Rückkehr des Tanzlehrers, Henning Mankell
65. Das Hotel New Hampshire, John Irving
66. Krieg und Frieden, Leo N. Tolstoi
67. Das Glasperlenspiel, Hermann Hesse
68. Die Muschelsucher, Rosamunde Pilcher
69. Harry Potter und der Feuerkelch, JK Rowling
70. Tagebuch, Anne Frank
71. Salz auf unserer Haut, Benoite Groult
72. Jauche und Levkojen , Christine Brückner
73. Die Korrekturen, Jonathan Franzen
74. Die weiße Massai, Corinne Hofmann
75. Was ich liebte, Siri Hustvedt
76. Die dreizehn Leben des Käpt'n Blaubär, Walter Moers
77. Das Lächeln der Fortuna, Rebecca Gablé
78. Monsieur Ibrahim und die Blumen des Koran, Eric-Emmanuel Schmitt
79. Winnetou, Karl May
80. Désirée, Annemarie Selinko
81. Nirgendwo in Afrika, Stefanie Zweig
82. Garp und wie er die Welt sah, John Irving
83. Die Sturmhöhe, Emily Brontë
84. P.S. Ich liebe Dich, Cecilia Ahern
85. 1984, George Orwell
86. Mondscheintarif, Ildiko von Kürthy
87. Paula, Isabel Allende
88. Solange du da bist, Marc Levy
89. Es muss nicht immer Kaviar sein, Johanns Mario Simmel
90. Veronika beschließt zu sterben, Paulo Coelho
91. Der Chronist der Winde, Henning Mankell
92. Der Meister und Margarita, Michail Bulgakow
93. Schachnovelle, Stefan Zweig
94. Tadellöser & Wolff, Walter Kempowski
95. Anna Karenina, Leo N. Tolstoi
96. Schuld und Sühne, Fjodor Dostojewski
97. Der Graf von Monte Christo, Alexandre Dumas
98. Der Puppenspieler, Tanja Kinkel
99. Jane Eyre, Charlotte Brontë
100. Rote Sonne, schwarzes Land, Barbara Wood

Gelesen 14
Lesen will ich 17
Angefangen 3
Nicht Gelesen 66

Und auf was kommt ihr?

Sonntag, 23. Oktober 2011

50

Wie ich heute gesehen habe habe ich jetzt schon 50 Leser und der 49 oder 50 Leser war Sanny.
Ich wollte eigentlich ein Gewinnspiel starten sobald ich 50 Leser habe, aber das ging plötzlich so schnell, das heißt soviel wie: Ich hab keine Ahnung was ihr Gewinnen könntet. Also habe ich meine Bücher einbisschen durchsucht, nach einem Buch was ich loslassen kann, was aber gut genug für euch ist.
Ihr habt jetzt die Entscheidung zwischen:
Eragon Teil 1
Evermore Teil 1
oder
Im Zeichen des Qin von L. G. Bass
Ich werde eine Umfrage dazu starten, es sind alles tolle Bücher, nach Nachfrage kann ich noch mehr zu Inhalt raus suchen (Im Zeichen des Qin ist eine chinesische Geschichte)

Ich hab auch noch keine Ahnung wie ich das ganze aufbauen soll und wann das alles stattfindet, aber ich las euch mal solange abstimmen, bis ich wieder richtig Zeit für euch habe.

Schönen Abend noch Bea

Freitag, 21. Oktober 2011

Nina Blazon

Ich hoffe ich kann in der Zukunft ein paar meiner Lieblingsautoren vorstellen, meine erste Vorstellung.
 Nina Blazon wurde 1969 in Slowenien geboren, aufgewachsen ist sie aber in Bayern. In Würzburg hat sie Germanistik und Slavistik studiert. Danach arbeitet sie als Lehrbeauftragte und Texterin. Seit 2003 ist sie nun Schriftstellerin und Journalistin.
Seit 2003 hat sie verschiedene Preise und Auszeichnungen bekommen und wurde mehrmal nomeniert.
Heute lebt sie mit ihrer Familie in Baden-Wüttenberg.
Sie hat eine eigene Homepage: http://www.ninablazon.de

Ihre Bücher sind aus dem Bereich, Krimi, Fantasy und Historische Romane:
Der Bund der Wölfe
Der Spiegel der Königin
Woran-Saga
  Teil 1: Im Bann des Fluchträgers
  Teil 2: Im Labyrinth der alten Könige
  Teil 3: Im Reich des Glasvolks
Der Kuss der Russalka
Die Rückkehr der Zehnten
Der Maskenmörder von London
Die Taverne am Rande der Welten
  Teil 1: Reise nach Yndalamor
  Teil 2: Im Land der Tajumeeren
  Teil 3: Das Königreich der Kitsune
Katharina
Die Sturmrufer
Das Amulett des Dschingis Khan
Faunblut (gelesen)
Totenbraut (gelesen)
Die Königsmalerin
Schattenauge
Ascheherz
Zweilicht

Die Bücher die ich gelesen habe liebe ich. Eine echte Empfehlung

Auf ihrer Seite hat Nina Blazon Fragen beantwortet die heufig gestellt werden, zusammen gestellt, hier eine kleine zusammfassung:

Ihr Lieblingsbuch?
Wenn ich nur eins nennen darf, dann nehme ich Theodore Sturgeon: "Aus vielen Einhorn".

Was ist für Sie der wesentliche Faktor beim Schreiben?
Faktor 1: Disziplin! Das ist das Gerüst, das alles zusammenhält und 80 % des Buches ausmacht. Faktor 2: Liebe auf den ersten (Tasten-) Klick! Weil ich mich in meine Figuren verliebe - auch in die Bösewichte - und dann nicht von ihnen lassen kann.

Was wünschen Sie Ihren Büchern?
Dass sie zerlesen aussehen, viele Eselsohren und Kaffeeflecken vom Wachhalte-Kaffee haben und dass vorne in der Klappseite gekritzelte Sätze stehen wie: "Wehe, du bringst es nicht wieder!"

Gewinnspiel zu Trilogie

 Mir tut das echt leider das ich grade keine Rezis poste aber ich habe grade nicht viel Zeit zu tippen, deswegen manchmal diese kleine Post, damit ihr bemerkt das ich euch nicht vergessen habe.

Die 5. und 6. Leseprobe zu Dornenkuss ist online. Das heißt ihr könnt eure Chancen zu gewinnen steigern, hier geht es zur Übersicht, wovon man dann zu denn verschiedenen Leseproben kommt.
Alle drei Teile kann man signiert gewinnen.
Meine Rezension zu Splitterherz (Teil 1)
Meine Rezension zu Scherbenmond (Teil 2)

Viel Glück
Bea

Wälzer Challenge

Ich habe über Wonder von der Wälzer-Challenge, von Der Bücherwahnsinn erfahren.

Es geht darum soviel Bücher zu lesen mit über 510 Seiten, das heißt dicke Wälzer eben. Es soll einen dazu motivieren dicke Bücher zu lesen. Es ist egal was für ein Gerne.
Die Challenge startet am ersten Tag des nächsten Jahres.

Mit machen kann jeder der die möglichkeit hat Rezis online zu stellen.

Dienstag, 18. Oktober 2011

Buchmesse

Als erstes es wird bei mir keine Fotos geben, bin nicht am eigenen PC.
Ich schreib aber trotzdem über die Buchmesse.

Am Samstag war ich um 10 oder so da, da wars, Gott sei dank noch nicht so voll, erst mal orientiert und überlegt wo ich überall hin will, wirklich in Ruhe war ich nur bei der Lesung von Bettina Belitz, von Dornenkuss, das sich jetzt auch in meinem Besitzt befindet.
Der erste Tag war alo ziemlich stressig.
Am Sonntag bin ich kurz vor 11 dagewesen, zum Arena-Verlag habe ich es also nicht geschaft, auserdem war es auch dort ziemlich voll, der ganze Tag war dann ruhiger. Ich bin zu den Verlagen gegangen wo ich am Samstag nette Büche gesehen habe, d.h. ich saß dann am Stand und habe gelesen, ganz in Ruhe.
Der zweite Tag war ein ruhiger Lesetag.

Es ist wie in einer Rießigen Buchhandlung, das ist voll toll un als extras sind dann immer noch ganz viele Autoren da.

Ich werde versuchen nächstes Jahr wieder hinzugehen, denn ich fand es echt schön.

Noch schöne Herbstferien, Ich weiß imme noch nicht wieviel Zeit ich noch finden werde um für euch zu schreiben, aber ich werds versuchen, habe schon eine Rezi auf meinem Block.

Alles Liebe Bea

Donnerstag, 13. Oktober 2011

Herbstferien und Buchmesse

Ich fahre dieses Wochenende zur Buchmesse nach Frankfurt, damit beginnen meine Ferien.
Meine Ferien sind ziemlich voll, das bedeutete das ihr höstwahrscheinlich die nächsten beiden Wochen nichts von mir hören werdet, ich werde aber eifrig vorschreiben.

Noch irgendwelche Vorschläge wo ich bei der Buchmesse hin muss? Oder wie ich mich zu erkennen geben soll falls ihr mich mal kennenlernen wollt? Ich freu mich über Vorschläge, am besten so schnell wie möglich, ich weiß nicht wann ich wieder an einen Computer komme.

Liebe Grüße Bea

Mittwoch, 12. Oktober 2011

Gewinsspiel

Bei Bettina Belitz geht es weiter mit Leseproben- Gewinnspiel.
Hier geht es zur 4. Leseprobe.
Ich wümsche euch viel Glück.
Meine Rezensionen zu Teil 1 und 2 findet ihr hier und hier.

Schönen Abend noch Bea.

Montag, 10. Oktober 2011

5/5 (Die Flammende)

Hiermit vergebe ich meine ersten Punkte zu einem Buch. Wieviele erfahrt ihr im Titel des Post, damit ihr das sofort seht.


Die Flammende von Kristin Cashore

Allgemein:
Ab 14 Jahren
Gebunden mit Umschlag
512 Seiten
ISBN 978-3-551-58211-9
19,90 € [D]


Wer das Mädchen mit den Haaren wie Feuer einmal gesehen hat, wird sie nie wieder vergessen.


Inhalt:
Fire ist die letzte ihrer Art, sie ist ein Monster, ein wunderschöner Mensch der die Gedanken und Taten der anderen kontrollieren kann, sie übt eine unwiderstehliche Macht aus, aber sie benutzt sie nicht. Nur wenige vertrauen ihr, aber durch die kommt sie an den Königshof und muss dort eine Aufgabe erfühlen die sie nie gewollt hat. Außerdem bringt fast jedes Mitglied der königlichen Familie, ihr ein bestimmtes entschiedenes Gefühl gegenüber. Doch bei Prinz Brigans Gefühl ist ihr am wichtigste. Durch das Leben auf dem Hof wird sie auch in die Intrigen des Hofes miteinbezogen, denn der König hat zwei Fürsten die rebellieren und Fire spielt eine sehr wichtige Rolle...

Ich denke über das Buch:
Es ist das zweite Buch von Kirsten Cashore, das erste ist Die Beschenkte. Ich würde nicht sagen das es der zweite Band der Reihe ist obwohl er als zweites geschrieben wurde, weil es spielt vor dem anderem. Ich würde sagen es sind beide Einzelbände die in der selben Welt spielen und mit Personen vielleicht schon kennt.

Nur ein riesiger Absatz und erste Groß geschriebene Buchstaben weisen auf ein neues Kapitel, ansonsten nichts. Da ich die Kapitelübeschriften sowieso nie lese finde ich es gut das es keine gibt. Es deutet darauf hin das der Inhalt das wichtige ist und nicht die Überschrift.
Gedankenkontrolle gab es schon oft, aber eine Spezies die es auch unter den Tieren gibt, die dieselbe Fähigkeit haben, ist etwas ganz anderes. Die Monsterwesen sind vollkommene neu und anders als das bekannte, aber nicht für die dort lebende Menschen. Außer diesen Monstern ist dieses Land ein normales im Mittelalter oder etwas später.
Die Autorin bewegt sich in der gleichen Welt wie bei die Beschenkte, was mich ein wenig an die Trilogien von L. Troisi, die ja auch aufeinander Aufbaut und in ein und der selben Welt spielt. Ansonsten gibt es aber keinen großen Unterschied.
Alle Charakter sind perfekt ausgeformt und natürlich hat jeder seine eigene Macken. Obwohl Fire nicht Ich ist, hat man das Gefühl man sei sie. Man fühlt ihre Liebe zu den Personen sie gern hat und auch bei denen wo sie sich nicht entscheiden kann. Auch in die anderen kann man sich gut herreinversetzten, obwohl man schon von Anfang an erkannt oder wünscht wie es mit der Liebe ausgeht.
Der Schreibstil ist so gut bzw. flüssig, das man manchmal garnicht merkt das man schon wieder hundert Seiten gelesen hat. Die Stunden fliegen nur so dahin und ohne es zu merken ist das Buch schon wieder zu ende. Nur an einer Stelle wird es ein bisschen hügelig, eine Stelle die ziemlich dramatisch ist, wo man nicht genau sagen kann wie es weiter geht. Davor weiß man das alles gut wird, aber dort ist es nicht so. Dadurch ist es wahrscheinlich auch schwere den Leser zu fesseln, da dieser die ganze Zeit denken muss.
Das Cover ist wunderschön und lädt ein zum kaufen ein. Im englischen heißt das Buch Fire.

Fazit:
Ein tolles Buch zum versinken.


Zitat:
"Brigan könntest du versuchen, dich ein bisschen zurecht zu machen? Ich weiß wir führen Krieg, aber wir anderen versuchen wenigstens so zu tun, als wäre es ein Fest."
Die Flammende von K. Cashore, S.355

Award

Ich danke wiedereinmal Hanna zu diesem Award 

 
 
Die Regeln für diesen Award:
1. Bedanke dich bei demjenigen, der ihn dir verliehen hat - egal, ob ihm Post zum Award oder in einem einzelnen Post - und verlinke den Blog.
2. Schreibe drei Dinge über dich.
3. Verleihe ihn an so viele weiter, wie du willst.
 

2. 
Ich gehe dieses Jahr das erste mal auf die Buchmesse.
Bin seit 4 Wochen das dritte mal große Schwester.
Freu mich auf mein Praktikum, in einer Buchhandlung.

3. Ich verleihe diesen Award an:

Sonntag, 9. Oktober 2011

Umfrage beendet

Die Umfrage zu eure Lieblingsprotagonistin ist zuende.

Hier nochmal die kleine Auswahl:
Luce - Engelsnacht
Zoey - House of Night
Rosa - Arkadien
Rose - Vampire Academy
Fire - Die Flammende
Gwen - Lieb geht durch alle Zeiten

Luce hat 7% der Stimmen bekommen.
Zoey hat 7% der Stimmen bekommen.
Rosa hat 14% der Stimmen bekommen.
Rose hat 7% der Stimmen bekommen.
Fire hat 64% der Stimmen bekommen.
Gwen hat 57% der Stimmen bekommen.

Die Gewinnerin ist Fire und dann wollen wir mal herrausfinden was sie alles so erlebt.

Ich danke denen die bei der Umfrage teilgenommen haben.

Noch einen schönen Sonntag und ich versuche mal euch noch eine Rezension zu schreiben.

Donnerstag, 6. Oktober 2011

Ruht das Licht

Bitte stimmt bei meiner Umfrage --> ab.

Ruht das Licht von Maggie Stiefvater

Allgemein:
Ab 13 Jahren
Hardcover mit Umschlag
400 Seiten
ISBN 978-3-8390-0118-9
18,90 € [D]

Weiterlesen und du erfährst Dinge über den ersten Teil, ich kann dich ansonsten zu der Rezension von Teil eins, hier vertrösten.

Mittwoch, 5. Oktober 2011

Kurzzeit-Challenge

Ich nehme jetzt ganz offizel bei dieser Challenge teil:
Mehr dazu hier.
Es geht darum welche Mandschaft mehr Bücher, der vorgeschriebenen Arten liest, und ich lese für das HC-Team.
Meine gelesenen Bücher:
Arkadien brennt von Kai Meyer
Wenn du stirbs, zieht dein ganzes Leben an dir vorbei, sagen sie. von Lauren Oliver
Dornenkuss von Bettina Belitz
Das Mädchen im Stahlkorsett von Kady Cross
Sturmkönige-Dschinnlande
Ruf der Tiefe

Es ging genau 150 zu 150 aus und das ist doch ein gutes Ergebniss

Königsmacher

Ein Buch für die Fantasy-Challenge.
auserdem danke ich Blanvalet für das Rezensionsexemplar.

Königsmacher von Karen Miller

Allgemein:
Taschenbuch
608 Seiten
ISBN: 978-3-442-26698-2
9,95 € [D]
Erschienen September 2010 bei Blanvalet

Inhalt:
Asher hat sechs Brüder, sechs große Brüder und er ist der Liebling des Vaters. Sie sind einfache Fischer und er sieht für sich keine Zukunft. Deswegen geht er um Geld in Dorana, der Hauptstadt zu verdienen. Die Stadt bringt ihn neuen Menschen näher und er wird mehr in die Politik Lurs gezogen als er jeh vorgehabt hatte. Und dann ist nichts mehr wie es mal war...

Ein packendes Epos über Magie, Hass, Freundschaft und Verrat!

Ich denke über das Buch:
Königsmacher von Karen Miller ist der erste Teil von zwei, wo es um das Schicksal von Lur, den Doranern und Olken geht. Es spielt in einem fiktiven paradisähnlichen Land.

Der Anfang ist sehr vorhersehbar, auch durch den Klappentext wird ein wenig Spannung des Ungewissen herraus genommen. Nach einem bestimmten Punkt kann man dann überracht werden.
Asher ist ein typischer protagonisten Held, für diese Fantasyart, als des Vatersliebling und dass er ihm helfen muss. Er ist immer ehrlich, was viel über ihn aussagt. Er kann Geheimnisse für sich behalten, aber hat sich eine leicht vorderne Art angewöhnt. Gar, der Prinz von Lur dagegen ist für das Land eine Kuriosität, er ist ein sogenannter Krüppel. Er verkörpert gut den Krüppel. Er hat sich damit abgefunden über keine Magie zu gebieten. Dadurch fühlt er sich mehr mit den nicht magischen Olken verbunden, als seiner Familie, weswegen es immer Strei auch mit seiner Schwester gibt. Das bringt ihn weit in der einen Sache, erschwärt es aber auf der anderen. Durch Zufälle kommen diese Beiden Personen zusammen.
Das Volk besteht aus zwei Völkern, einmal aus den magisch begabten Doranern, die in das Land gekommen sind und die nicht magisch begabten Olken, die schon immer in Lur gelebt haben. Das Land ist nachvollziebar aufgebaut und Rituale sind entstaden. Karen Miller hat eine fast perfekte Kultur geschaffen.  Alles ist durchdacht, es wird klar wer die Macht hat und wer über das Land gebietet. Es ist schön über eine so starke Gesellschaft zu lesen, die sich nicht durch die nicht vorhandenen Technil zerstören lässt.
Störend waren die nicht immer offensichtlich Sicht wechsel zwischen den verschiedenen Personen.
Manche können die Geschichte als zu profan abtuen, aber man kann ja auch mal andere Richtungen lesen und dann ist das Buch sehr gut. Es reißt einen mit und stellt uns zum Schluss einem Drama.

Fazit:
Ein sehr gutes, profanes Buch, mit ein paar Lachern.

Zitat:
"(...) Die Parade wird hier am Turm beginnen und sich durch die Stadt ziehen, über jede Hauptstraße. Was hälst du davon?""Ich denke, dass Ihr endgültig Euren bescheidenen Verstand verloren habt!", erwiederte Asher mit erstickter Stimme. "Eine Parade? Ich will keine verdammte Parade!"
"Nun, ob du willst oder nicht, du wirst einen bekommen", entgegnete Gar.
Königsmacher von K. Miller, S. 516

Jubiläum

Heute ist der 5. Oktober und am 6.6. habe ich diesen Blog gegründet.

Mein Blog ist dann 4 Monate alt.
In der Zeit wurde meine Seite über 1793 mal aufgerufen
Ich habe fast 40 Leser
Meine ersten beiden Rezensionexemplare bekommen.
Habe über 20 Rezensionen geschrieben.
Und mein Blog ist gewachsen, bis ich mit ihm zufrieden war.
Und bald wird es wahrscheinlich mein erstes Gewinnspiel geben (vielleicht bei 50 Lesern)
Danke Leser das ihr mich schon soweit gebracht habt und hoffentlich auch noch weiter bringen werdet.

Alles Liebe Bea

Montag, 3. Oktober 2011

Neuer Look

Ich liebe herumexperementieren. Also was haltet ihr vom neuen Look?
Wenn ihr ihn nicht so schön findet kommentiert.
Ich habe Spaß dabei euch den Blog so schön wie nur möglich zu gestalten.
Vorschläge bitte als Kommentar.

Ich weiße nochmal auf meine Umfrage --> hin, bitte schön beantworten mehr dazu, ein paar Post früher.

Es wird weder heute noch morgen eine Rezension geben, leider, ich muss nähmlich erst das Buch zuende lesen und mach mir morgen dann notizen (morgen kann ich nicht schreiben, weil ich nicht Zuhause bin). Das heißt ihr könnt euch auf Mittwoch freuen.

Ganz Liebe Grüße Bea

Sonntag, 2. Oktober 2011

Fantasy Challenge

Heute startet die Challenge von Cels Wunderland


Was müsst ihr tun?
Wie im Titel zu erfahren müsst ihr Fantasybücher lesen. Aber um das Ganze etwas schwieriger und interessanter zu machen, müsst ihr eine bestimmte Anzahl an Büchern in verschiedenen Subgenre lesen. Und zwar:

5x Urban Fantasy : Realitätsbezug abgebrochen durch fantastische Elemente. Geschichte spielt in realer Welt und in einer Fantasywelt.
4x Romantsy : Romantik + Fantasy
3x High/ Low Fantasy :Die Geschichte spielt sich in einer fiktiven Fantasywelt
2x Dark Fantasy :zum Horror zu getan
1x Pseudohiotisches Fantasy :Neue Einlegung einer Epoche mit fantastischen Elementen auf der Erde in einer geschichtlichen Zeit
+ 5x eure Wahl : Hierbei nicht nur die oben genannten Subgenre sondern auch andere erlaubt.

Hier eine Liste:

Urban Fantasy:
1. Arkadien brennt
2. Verloren - Gone
3. Jägermond
4. Sommernacht
5. Jasmyn


Romantasy
1. Die Seelen der Nacht
2.
3.
4.


Hight/Low Fantasy
1. Königsmacher
2. Die Flammende
3. Königsmörder


Dark Fantasy
1. Kinder des Judas
2.

Pseudohiotisches Fantasy 
1. Die Wellenläufer


Fantasy
1.
2.
3.
4.
5.


11/20

Neue Umfrage

Ich habe gerade eine neue Umfrage gestartet wo ihr für eure Lieblingsprotagonisten stimmen könnt, auch für mehrere.

Zur Auswahl stehen:

Luce - Engelsnacht
Zoey - House of Night
Rosa - Arkadien
Rose - Vampire Academy
Fire - Die Flammende
Gwen - Lieb geht durch alle Zeiten

Ich hoffe auf viele Stimmen und vielleicht noch Vorschläge für welche ihr Stimmen wollt.
Aber für die ihr stimmen wollt die hier nicht stehen habe sollte ich das Buch dazu haben, dahin kommst du hier.

Ich werde die nächsten Rezensionen ein wenig danach richten, aber das Rezensionsexemplar wird sich zwischen geschoben.

Viel Spaß beim Abstimmen
Eure Bea

Nosferas- Die Erben der Nacht (historisches Fantasy)

 Die Erben der Nacht-Nosferas von Ulrike Schweikert

Allgemein:
Ab 12 Jahren
Klappenbroschüre
448 Seiten
ISBN: 978-3-570-30478-5
12,00 € [D] 

Vier Blutjunge Vampire,
ein Kaltblütiger Jäger -
und eine Mörderische
Verschwörung in der
ewigen Stadt

Inhalt:
Ende des 19. Jahrhunderts haben sich die letzten sechs Vampir-Clane über ganz Europa ausgebreitet. Feindselig stehen sie einander gegenüber, doch als ihre Art in der modernen Zeit vom Untergang bedroht ist, gibt es nur einen Weg, das eigene Überleben zu sichern: Gemeinsam sollen ihre Kinder, die Erben der Nacht, ausgebildet werden, damit sie von den Stärken jedes Clans profitieren …
Alls erstes geht es zu den Nosferas um deren Fähigkeiten zu erlernen. Ein Abenteuer wird es für eine kleine Gruppe Vampire, ein Nosferas, eine Lycana, eine Vamalia, ein Dracas und auch ein Vyrad erlebt etwas, aber etwas anderes. Der etwas dickliche Luciano, die begabte, schöne Ivy- Marie, die wissbegierige Alisa und der arrogante Franz- Leopold, sie alle lernen mehr als sie beabsichtigt haben und kommen in eine Situation die sie sich niemals gewünscht haben. Damit hängt auch die Begegnung von Malcom, dem schönen Vyrad zusammen. Aber sie begeben sich alle in größere Gefahr als ihnen bewusst ist...

Ich denke über das Buch:
Nosferas ist das erste Jugendbuch was Ulrike Schweikert geschrieben hat. Nach Nosferas kommen noch Lycana, Pyras, Dracas und Vyrad, wahrscheinlich kein weiterer.Mehr erfährt man noch hier oder direkt beim cbt Verlag.
In dem Buch ist sehr viel Geschichte miteinbezogen, sie ist oft so eingesetzt das man mit Freuden weiter ließt.

Es fängt an mit der Besprechung der Clanführer an, in einem Prolog. Im Epilog erfährt man ausnahmsweise nicht wovon die Rede ist, auch bleibt es lange so (auch in den nächsten Teilen).
Alisa ist 13 und lebt normalerweise in Hamburg, doch durch ihren Wissensdurst freut sie sich auf das Lernen im Unbekannten.Ihr kleiner Bruder, 8 Jahre graust es davor. Beide sind verständlich dargestellt und man kann sich mit ihnen sehr verbunden finden.
Die Dracas sind arrogant, überheblich und alles andere was in diese Richtung geht auch, sie wollen nicht lernen. Doch mit Vorurteilen ist das immer so eine Sache. Auch diese Familie ist durch und durch ohne Markel dargestellt, man kann die Überheblichkeit im Raum spüren.
Die Lycana sind ein weises Volk, sie stützen sich nicht nur auf ihre Wurzeln. Vom Charakter ähneln sie den Vamalia. Nur der Wolf ist ungewöhnlich.
Es gibt keinen dickeren Clan als die Nosferas und wahrscheinlich passiert deswegen auch das was passiert. Auch dieses Volk ist durchdacht.
Jeder Stamm ähnelt den Menschen aus deren Region sie kommen, es erinnert einen daran wie es ist.
Auch wenn das Buch ende des 19 Jh. spielt, erfährt man viel Geschichtliches, die Geschichten der Gebäude und durch Alisa oft über die neusten Erfindungen, der Zeit. Sowie auch über politische Lagen und anderes. Die Mode ist nicht immer unwichtig sowie auch die Umgangsform miteinander.
Was ich toll finde das nicht herraus posaunt wird das sie Vampire sind, manchmal denkt man sie währen Menschen, weil sie sich so benehmen und Blut ist nie ein riesen Thema. Das wird wahrscheinlich verstärkt weil das meiste aus der Sicht der Vampire ist und die sich ja normal finden und wir dadurch auch. Aber das ist echt gut gemacht.
An manchen Stellen ist das Buch langweilig, es wird einfach nur die Stunden beschrieben. Im ersten erfährt man noch nicht um was es eigentlich geht. Und die Einzelhandlung in diesem Buch fängt erst später an, weshalb man am Anfang manchmal genervt ist. Doch irgendwann wird es spannend.
Was manchmal auch doof ist, ist das immer die Sichten wechseln. Hier verschafft es leider nicht einen gewünschten Überblick, sondern es verwirrt einen mehr. Manche Personen haben auch scheinbar nichts mit den anderen zu tun und dann interessiert man sich nicht wirklich für das was er erlebt oder es verwirrt ein eben nochmehr, weil auch nie angezeigt wird aus wessens Sicht das grade ist.
Das Cover finde ich einfach und toll das es in den folgenden Büchern wieder aufgegriffen wird.

Fazit:
Ein Buch was gut und intressant ist, wenn man sich für diese Zeit interessiert. Das der Anfang ist wie er ist schade. Aber eine Empfehlung ist es von mir.

"Ein guter Einstieg in die erfrischende Geschichte aus der Gruft."
Nautilus
Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...